Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Die Sorgen und Nöte der Sekretärinnen

Ich arbeite als Sekretärin und habe das Gefühl, dass meine Arbeit oft von vielen Leuten unterschätzt wird. Ich schätze mal, dass das daran liegt, dass Sekretärinnen in den Medien oft ja so dargestellt werden, dass sie nicht wirklich viel zu tun haben. Dem ist aber definitiv nicht so!

Ziemlich stressig


Tatsächlich kann der Job als Sekretärin ziemlich stressig sein. Besonders, wenn der Chef der Meinung ist, dass man ja locker die Arbeit von mehreren Leuten übernehmen kann. Bei meinem Chef ist es sogar so, dass er schlicht und einfach keine Lust hat, noch mehr Arbeitskräfte zu bezahlen. Er will Geld sparen, wo es nur möglich ist. Ich und meine Kolleginnen können schon froh sein, dass er an unseren Fenstern im Büro Vertikallamellen angebracht hat. Immerhin scheint die Sonne immer mitten in unser Büro und wenn man seine hauptsächliche Arbeit an einem Monitor verrichtet, kann das schon sehr störend sein.

Mangelnde Unterstützung

Leider ist unser Chef auch ziemlich geizig, wenn es um Arbeitsmaterialien geht. Wir müssen ihn immer erst gefühlte 100 Mal bitten, bevor er sich endlich dazu aufrafft, Dinge wie neue Kugelschreiber oder Druckerpatronen zu kaufen. Erst wenn fast nichts mehr geht, macht er sich endlich auf den Weg. Klar, dass man bei so einem Chef nicht damit zu rechnen braucht, dass er Bonuszahlungen leistet oder mal eine Weihnachtsfeier organisiert. Schade eigentlich.

22.11.12 13:54

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen